Kreditkartenautorisierung

Das Kreditkartenautorisierungsprojekt basiert auf dem SOAP-Kommunikationsprotokoll. Genauer gesagt besteht es aus einem Front-End-Teil eines SOAP-Webdienstes, der Zugriff auf oder Fusion von Handel bietet. Um einen sicheren Datenaustausch zu gewährleisten, gibt es ein ISO8583-Protokoll. Der Back-End-Teil bezieht sich auf die Webanwendung, die für die Verwaltung der Autorisierung zuständig ist.

Zwei erfahrene Senior-Entwickler und 1 Designer sind für die Entwicklung dieser Softwarelösung verantwortlich. Das Projekt ist seit fast einem Jahrzehnt in Arbeit und wurde durch Unternehmenstechnologie aus Österreich ersetzt. Das Kreditkartenautorisierungsprojekt hat die Fusion bisher über mehr als 50 zufriedene Kunden ermöglicht.

Die Vorteile des Projekts betreffen:

  • Realistische Zeit der Kreditkartenautorisierung und
  • Hohes Schutzniveau und Datensicherheit